jaehrlingsboecke105_0513-m

Standard

Das Zuchtziel für Nolana-Schafe

Für die entstehende Nolana-Population zeichnen sich zwei Zuchtrichtungen ab:

  1. Ein mittel- bis großrahmiges Fleischschaf auf besseren Standorten
  2. Ein mittelrahmiges Landschaf auf extensiven Standorten und für die Landschaftspflege

Beiden Zuchtrichtungen ist gemeinsam, dass sich im Verlauf des natürlichen Haarwechsels im Spätherbst ein dichter, etwa 3-5 cm langer, stark fetthaltiger Winterpelz bildet, der im Frühjahr nach und nach in Flocken abgestoßen und durch ein Kurzhaar- bzw. Kurzwolldecke ersetzt wird.

Die meisten Schafe wechseln ihr Fell erstmals als Jährlinge. Es gibt jedoch bereits viele im Winter oder zeitigen Frühjahr geborene Tiere, die im ersten Sommer ihr Lämmerfell vollständig abstoßen. Mit diesen Lämmern sollte bevorzugt weiter gezüchtet werden, wenn sie auch die anderen züchterischen Voraussetzungen erfüllen.

Dem entsprechend kann das Zuchtziel für die beiden Zuchtrichtungen der Nolana-Haarschafe vorbehaltlich einer endgültigen Festsetzung zu diesem Zeitpunkt wie folgt beschrieben werden:

{tab=NOLANA-LANDSCHAF|green|active}

Das Nolana-Landschaf ist ein mittelrahmiges, ungehörntes Haarschaf. Der erwünschte Typ ist einfarbig rotbraun bis rotblond. Der Kopf ist heller und kann gelegentlich auch fast weiß sein. Dunkelbraune Typen kommen vor, entsprechen aber ebenso wie schwarze, weiße und gescheckte  Exemplare nicht dem Zuchtziel. Allerdings werden in den nächsten Jahren auch diese Farbtypen noch mitgeführt, und zwar solange, bis der Verein befindet, daß in der Gesamtpopulation genügend rotbraune bis rotblonde Schafe vorhanden sind.

Im Verlauf des natürlichen Haarwechsels bildet das Nolana-Landschaf im Herbst ein mit dichter Unterwolle versehenes Winterfell aus, welches im Frühjahr in kleinen Flocken wieder abgestoßen und durch eine sommerliche Kurzhaardecke ersetzt wird. Ein Schur ist somit nicht erforderlich.

Auf Grund der guten Pigmentierung von Haut und Haarkleid ist das Nolana-Landschaf unempfindlich gegenüber der UV-Strahlung der Sonne. 

Der Kopf hat eine gerade Profillinie sowie mittelgroße, seitlich angesetzte und bewegliche Ohren. Der Hals ist mittellang und kräftig, aber nicht gedrungen. Böcke tragen oft eine Mähne an Hals und Brust.

Das Nolana-Landschaf verfügt über ein festes Fundament und harte Klauen, um eine gute Marschfähigkeit zu gewährleisten.

Der Schwanz ist kurz bis mittellang und reicht maximal bis zum Sprunggelenk.

Die Lämmer sind frohwüchsig und erreichen ihre Schlachtreife mit einem Lebendgewicht von 40 bis 45 kg im Alter von fünf bis sieben Monaten.

Der Ausschlachtungsgrad ist hoch bei geringer Verfettung und guter Ausprägung der wertvollen Fleischpartien.

Das Nolana-Landschaf ist robust und für jede Haltungsform geeignet. Es zeigt ein asaisonales Brunstverhalten, zeichnet sich durch leichte Ablammungen aus und verfügt über gute Muttereigenschaften. Die Fruchtbarkeit liegt bei 130 bis 180%. Die Erstzulassung kann ab Ende des ersten Lebensjahres erfolgen.

Körpergewichte von Nolana-Landschafen

Altböcke:  75 – 100 kg
Jährlingsböcke:  50 – 70 kg
Mutterschafe:  55 – 75 kg
Geburtsgewichte:  3,5 – 4,5 kg
Jährlingsschafe:  45 – 55 kg

{tab=NOLANA-FLEISCHSCHAF|white}

Angestrebt wird ein mittel- bis großrahmiges Schaf mit schmalem Kopf. Hornlosigkeit ist auf Dauer erwünscht. Der Rumpf hat breite Schultern, einen langen und breiten Rücken und Nierenpartie, gute Rippenwölbung, breite und tiefe Brust und gute Flankentiefe, sowie ein langes, breites Becken. Schultern, Rücken, Außen- und Innenkeulen sollen ausgeprägte Bemuskelung aufweisen und bei geringer Verfettung erstklassige Schlachtkörper liefern.

Das Fundament soll stark und trocken sein und eine korrekte Stellung aufweisen.

Auf guten Muttereigenschaften, gute Säugeleistung, hohe Fruchtbarkeit, Leichtlammigkeit, Frühreife und lange Brunftsaison wird besonderer Wert gelegt.

Die Farbe ist zumeist weiß. Klauen, Maul und Nase sollten jedoch dunkel sein. Dunkle Pigmentflecke am ganzen Körper sind möglich und erwünscht, ebenso andere Farben.

Das Nolana-Schaf eignet sich in besonderem Maße für die Koppelschafhaltung.

Körpergewichte von Nolana-Fleischschafen:

Altböcke:  115 – 130 kg
Jährlingsböcke:  90 – 110 kg
Mutterschafe:  75 – 90 kg
Geburtsgewichte:  4 – 5 kg
Zuchtlämmer:  55 – 65 kg
(8 Mon., Zeitpunkt der 1. Belegung) 

Die Tageszunahmen (100 Tage) im Feld sollten bei 300-400 g liegen. In Ausnahmen werden auch schon mehr erreicht. Die Schlachtausbeute liegt bei handelsüblichem Lebendgewicht von 42-44 kg bei 50-51%.

{/tabs}

Verkaufstiere

Jährlingsböcke

Jährlingsböcke zum Verkauf 2011Wir haben zurzeit verschiedene Jährlingsböcke zur Zucht abzugeben, die zum Teil für die Kör- und Absatzveranstaltung am 18.08.2011 im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse (Ostinghausen, Nähe Soest) gemeldet sind.

Seiten Statistik

  • Aktive Gäste1
  • Besucher heute52
  • Besucher diese Woche191
  • Besucher letzte Woche229
Copyright © 2017 Nolana - Haarschafe. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.